Ihr Gehör verdient die bestmögliche Fürsorge

Gutes Hören bedeutet ein wichtiges Stück Lebensqualität. Ihr Gehör verdient deshalb die bestmögliche Fürsorge – und zwar nicht erst dann, wenn Ihr Hörvermögen bereits gelitten hat.

 

Deshalb ist – wie in vielen anderen Bereichen – auch hier die Vorsorge so wichtig.  Aber auch wenn Sie zu den 15 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland gehören, die unter einer Schwerhörigkeit leiden, kann Ihnen geholfen werden.

 

Infos rund ums Hören

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie wissenswerte  Informationen, die zum besseren Verstehen des Hörens und seiner Bedeutung sowie von Hörstörungen beitragen sollen.

Hören verstehen

Zwei Ohren, zwei kleine Wunderwerke der menschlichen Natur: Hier werden ein ganzes Leben lang aus Sprache, Geräuschen und Tönen Impulse erzeugt und an das Hörzentrum im Gehirn weitergeleitet. Erst dort passiert das eigentliche Hören.

 

Mehr erfahren!

Warnsignale erkennen

Ebenso vielfältig wie die Ursachen von nachlassendem Hörvermögen können die Anzeichen dafür sein. Oft aber werden sie von den Betroffenen erst viel zu spät wahrgenommen – mit schweren Folgen. Vorsorge ist deshalb das A und O für Ihr Gehör.

 

Mehr erfahren!

Hören ist Lebensqualität

Das Zwitschern der Vögel, die Gespräche mit den Mitmenschen, schöne Musik und vieles mehr: Gutes Hören ist eine herrliche Gabe und ein wichtiges Stück Lebensqualität. Es schenkt uns Lebensfreude, Schwerhörigkeit dagegen führt zur Depression.

Mehr erfahren!

Drei große Risikofaktoren

Defizite des Hörsinns können vielfältige Ursachen haben – von Erbanlagen über Infektionen bis hin zu degenerativen Veränderungen. Grundsätzlich unterscheidet man drei Arten von Hörminderungen: durch Alter, durch Lärm und durch Krankheiten.

Mehr erfahren!