Unerhört: 6 Vorurteile gegen Hörgeräte!

Vorurteil 1: „Hörgeräte sieht man; sie sind groß und hässlich!“

Tatsache ist: Moderne Hörsysteme verfügen über Mikrochips, die eine Minibauform ermöglichen. Die Geräte werden immer kleiner, komfortabler und dezenter. Egal welches Hörgerät für Sie unter Abwägung aller Faktoren das richtige ist: Wir finden für Sie immer die kosmetisch anspruchsvollste Lösung.

Klein und dezent: ein modernes Hörgerät.

Vorurteil 2: „Ein Hörgerät kostet sehr viel Geld!“

Tatsache ist: Sie erhalten für den Preis einen extrem hohen Gegenwert. In modernen Hörgeräten steckt nicht nur viel Hightech im Miniformat auf engstem Raum. Sie haben auch eine lange Lebensdauer und außerdem ist ein Teil der Nachsorge (Service) im Preis enthalten. Hörgeräte gibt es heute für jeden Geldbeutel.


Vorurteil 3: „Hörgeräte sind NUR etwas für alte Menschen!“

Tatsache ist: In Deutschland ist jeder siebte Einwohner schwerhörig – und das sind bei weitem nicht nur Senioren. Von mangelndem Hörvermögen sind alle Altersgruppen betroffen, sogar Kinder. In vielen Fällen wird die Beeinträchtigung erst viel zu spät erkannt und behandelt. Ein Hörtest ist deshalb in jedem Alter wichtig.


Vorurteil 4: „Hörgeräte machen unangenehme Nebengeräusche!“

Tatsache ist: Moderne Hörsysteme geben nur die Geräusche wieder, die auch tatsächlich vorhanden sind. Wird eine Hörminderung durch ein Gerät ausgeglichen, muss das Gehirn erst wieder lernen, mit den aufgenommenen Geräuschen umzugehen. Deshalb ist auch das Hörtraining als so wichtig.


Vorurteil 5: „Die Anpassung ist mit einem Besuch erledigt!“

Tatsache ist: Jedes Ohr und jedes Hörorgan ist anders. Ein Hörsystem muss deshalb individuell angepasst und eingestellt werden (Anpassen & Optimieren). Die Versorgungs- und Eingewöhnungsphase erfordert Zeit. Es empfiehlt sich beim Kauf einer Hörhilfe außerdem, mehrere Systeme mit unterschiedlicher Technik zu testen.


Vorurteil 6: „Hörgeräte schädigen auf Dauer meine Ohren!“

Tatsache ist: Die Hörsysteme werden so eingestellt, dass keine Gefahr einer Schädigung besteht. Natürlich muss diese Arbeit vom Fachmann erledigt werden und dürfen die Einstellungen nicht eigenhändig geändert werden. Ein richtig angepasstes und eingestelltes Hörgerät erhält Ihnen ein wichtiges Stück Lebensqualität.


Weitere Vorurteile und Vorbehalte gegen Hörgeräte räumen wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen aus. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf (Klick auf nebenstehenden Button)!