Weitere Tipps rund ums gute Hören

Gutes Hören mit Hörgeräten ist nicht allein eine Technikfrage!

Es gibt viele Tipps und Tricks, wie man besser verstehen oder die Lebensdauer eines Gerätes verlängern kann.

Die Batterie – große Leistung, kleine Bauform

Schnelltipps:

 

1. Bauformen:

10 gelb

13 orange

312 braun

675 blau

 

2. Lagerung:

trocken

zwischen 10 ºC  und 30 ºC

 

3. Hörgerät

nachts ausschalten

 

4. Batterie

fachgerecht entsorgen!

Es gibt verschiedenste Bauformen von Hörsystemen. Doch eine Sache ist bei allen gleich: Sie brauchen alle Strom um zu funktionieren. Dafür gibt es Batterien in vier verschiedenen Größen, jede Größe hat ihre eigene Farbe (wie man an dem Bild erkennen kann). Diese farblichen Markierungen sind genauso wie die verwendeten Zahlen weltweit genormt.

 

Welche Größe benötigt wird, hängt vom entsprechenden Gerät ab und kann schnell durch einen Hörakustiker geklärt werden.

 

Die Batterieaufkleber sind nicht nur zu Kennzeichnung da, sondern sie schützen die Batterie vor Sauerstoff, der die Batterie aktivieren würde. Man kann deshalb eine Batterie mit Aufkleber ein Jahr, laut Hersteller teilweise noch länger lagern. Zur Lagerung empfehlen sich generell trockene Orte mit einer Temperatur zwischen 10  und 30 Grad Celsius in der Originalverpackung. Bitte vermeiden Sie es, Batterien in der Nähe von Metallgegenständen wie Schlüssel oder Münzen aufzubewahren. Bei Berührung kann es zu einer Entladung kommen und damit die Batterie unbrauchbar werden. Auch im Kühlschrank haben Batterien nichts verloren!

 

Durch Ausschalten dea Hörgeräts über Nacht wird die Batterie geschont und man verlängert so die Lebensdauer. Das erneute Aufbringen des Aufklebers bringt dagegen nichts.

 

Bitte entsorgen Sie die verbrauchten Batterien sachgemäß auf einer Recyclingstelle oder nutzen Sie das von uns angebotene Batteriepfand.                                  Herzlichen Dank!