Unser Gehör muss Geräusche wieder „lernen“

Sie können dank eines Hörgeräts plötzlich wieder viel besser hören. Ein wirklicher Grund zur Freude, aber auch ein „Schock“ für das Hörzentrum, das in Ihrem Gehirn sitzt.

 

Zwei wissenschaftlich anerkannte Methoden

Denn für das Hören sind nicht – wie viele Menschen meinen – die Ohren zuständig, sondern das Gehirn. Es muss (wieder) lernen, mit den aufgenommenen Geräuschen umzugehen – das kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Deshalb ist das Hörtraining so wichtig.

 

Je nach individueller Indikation setzen wir zwei wissenschaftlich anerkannte Methoden ein, die nachfolgend näher erläutert sind. Sie sehen: Wir kümmern uns ganzheitlich um Ihre Hörprobleme.

Renova Hörtraining Logo

Das RENOVA Hörtraining®

Über 100 Millionen Nervenzellen wollen wieder hören – lassen Sie sie nicht zu lange warten!  Weil Hören auch im Gehirn stattfindet bieten wir das RENOVA Hörtraining® an: die Reha für Ihr Gehör – ein innovatives Trainingskonzept zur Stärkung der eigenen Kompetenzen bei der Hörverarbeitung im Gehirn.

 

Wir haben fünf qualifizierte RENOVA® Hörtrainer in unseren Reihen und unterstützen den Prozess der Hörgeräteanpassung mit dem  RENOVA® Hörtraining. Mit Hilfe von Hör- und Verstehübungen wird dabei die Hörverarbeitung im Gehirn gezielt trainiert. Nach nur 2 Wochen regelmäßigen Trainings können sich bei Menschen jeden Alters bereits spürbare und messbare Hörerfolge einstellen – besonders in kritischen Hörsituationen wie z. B. Gespräche in lauter Umgebung.

 

Das RENOVA® Hörtraining erleichtert die Auswahl und Anpassung von Hörgeräten und erhöht die Akzeptanz durch seinen Träger. Die Ergebnisse des Hörtrainings werden regelmäßig gemessen und die Entwicklung nachvollziehbar dokumentiert.


Weitere Informationen zum RENOVA® Hörtraining:

 

Zur Website von RENOVA!

RENOVA Flyer zum Download!

Warnke®-Verfahren

Beim Warnke®-Verfahren handelt es sich um ein wissenschaftlich fundiertes und durch zahlreiche Studien untermauertes Hör- und Lerntraining. Es wird bei Kindern und Erwachsenen angewendet, die aufgrund zentraler Hörprobleme keine altersgerechte Sprachentwicklung zeigen. Real messbare Hörstörungen werden ermittelt und gezielt verbessert (trainiert).

 

Zum Einsatz kommt dabei der Brain-Boy®, der in einfacher Weise acht unterschiedliche Spiele kombiniert. Damit können die Einzelbausteine des zentralen Hörens nachweislich getestet und trainiert werden.  Beim Warnke®-Verfahren erreichen die Betroffenen schnell gute Werte und spüren die positive  Wirkung für ihre gewohnte Hörumgebung.

Warnke-Verfahren bei Kindern